Mohamadou Elhadji

Chef einer Sippe von ca 1500 nomadisierenden Viehzüchtern, deren Sammelplatz das Tal von Bagga, im Kreis von Tahoua (Niger) ist. Vor der Gründung von TATIT arbeitete er für die Vereinigungen ATLIK und "Médecins du Monde". Neben seinen vielfältigen Aufgaben als Sippenchef kümmert er sich im Niger um die materielle Verwirklichung und den guten Verlauf der Projekte von TATIT.