Aktueller Stand der Projekte und was wir dringend brauchen

- Wir kaufen für die mittellosesten Familien Grundnahrungsmittel (Hirse, Reis) bis sie selber dazu in der Lage sind. Im Sommer 2005 konnten wir während der schlimmen Hungersnot dank einem Spendenaufruf 1500 Personen mit Nahrung versorgen.

- Wir übernehmen die Pflegekosten im Falle von schwerer Krankheit (Malaria, Meningitis…) sowie die Kosten für die Impfung von ca. 200 Kindern bei einer drohenden Epidemie, wenn für diese Krankheit ein Impfstoff vorhanden ist (Leider gibt es noch keinen gegen die Malaria.)

- Wir kaufen warme Bettdecken für die kühlere Jahreszeit (November bis März), um Erkältungskrankheiten (chronische Bronchitis, Lungenentzündung... u.s.w.) vorzubeugen.

- Immer mehr Nomadenfamilien wünschen für eine Zeit sesshaft zu werden um sich im Falle von Krankheit oder grosser Müdigkeit pflegen und erholen zu können. Wir bauen für sie in Bagga Lehmhütten, die widerstandsfähiger sind als ihre traditionellen Strohhütten. Viele dieser Hütten sind nun reparaturbedürftig, und da die Nachfrage gross ist, möchten wir ebenfalls dank Spenden neue bauen können.


Versorgung mit Grundnahrungsmitteln

Impfungen

Warme Decken

Bau von Lehmhütten